Geplantes 10 tägiges Reiseprogramm  

 

1.Tag Freitag, 28.10. Flug von Frankfurt nach Tel Aviv: 17.55- 23.00 Uhr LH 690

Übernachtung in Neve Shalom

 

2. Tag Samstag 29.10. Neve Shalom - Besichtigung, Gespräche

Nachmittag:Tel Aviv Kamelmarkt, Neve Zedk, Eisenbahnstation und Jaffa;
Flohmarkt – evt. Begegnung Zochrot
Übernachtung in Neve Shalom

3. Tag Sonntag, 30.10. Fahrt nach Jerusalem – 10 hGottesdienstbesuch (Reformation) Erlöserkirche,
Gespräche mit dem Probst Wolfgang Schmidt
Besuch der Grabeskirche und der Altstadt. Mauergang.

Synagogenbesuch mir Dr. Gabriel Cohn Gespräch und Führung
Weiterfahrt nach Talitha Kumi – Übernachtung

 

4. Tag Montag, 31.10. Vormittags Jerusalem, Ölberg, Tempelberg, Gethsemane,
Rückfahrt nach Talitha Kumi, Gespräche mit Rektor und Schülern
Übernachtung in Talitha Kumi

 

5. Tag Dienstag, 1.11 Zelt der Völker Daoud Nassar Gespräche
Weiterfahrt nach Beit Sahour – Mittagessen in Familien, Infos in der Schule
Besuch der Hirtenfelder.
Spätnachmittag Gespräch mit „Rabbis for Human Rights“ ,
Übernachtung in Talitha Kumi

 

6. Tag Mittwoch, 2.11. Besuch von Hebron, Führung durch Christian Peace Makers
Besichtigung: Glockenhölen Beit Guvrin oder Tel Maresha.
Weiterfahrt in den Negev – Camelranch Mamshit (Dimonagegend)
Übernachtung Mamshit

 

7. Tag, Don. 3.11. Kamelritt nach Frühstück, Abfahrt gg. 10:30 ,
Ramallah, Besuch der Deutschen Vertretung oder PNA,
Fahrt nach Nablus, Berg Gerazim, Besuch der Samariter-Gemeinde

Übernachtung in Nazareth

 

8. Tag Freitag 4.11. Fahrt nach Akko über Haifa (Kirche Stella Maris)
Begegnung mit palästinensischen (christlichen) Israelis
Spätnachmittag Nazareth Begegnung und Gespräche

Übernachtung in Nazareth

 

9. Tag Samstag 5.11.-. See Genezareth, Kibbuz Ein Gev, Bootsfahrt
Begegnung mit Benediktinern, Berg der Seligpreisungen, Jordantaufstelle.

Übernachtung in Tel Aviv

 

10.Tag Sonntag 6.11. Rückflug Tel Aviv- München Flug: LH 683 7.20 – 10.30 Uhr.
Weiterfahrt mit Bahn Mit Rail & Fly pro 37.-€
(jeder fährt bis zu seinem Zielbahnhof)

Stand 13. Januar 2016